21mal3 – Sommerfest

Am 22.08.2015 wurde gemeinsam gefeiert. Die Brühler Selbsthilfegruppe 21mal3 hat zu ihrem ersten Sommerfest eingeladen. Was macht 21mal3? 21mal3 steht für Trisomie 21. Die Selbsthilfegruppe wurde von Eltern mit Downsyndrom-Kinder für alle Betroffenen der Krankheit gegründet. Der Verein wollte sich mit diesem Fest bei allen Beteiligten bedanken und alle Interessenten willkommen heißen. Neben leckerer Verpflegung und kalten Erfrischungsgetränken, sorgten wir mit unserem Heldeneinsatz für Spaß und gute Laune. Mit Kinderschminken, Riesenseifenblasen, Zielschießen, Bügelperlen und Basteln war für jedes Kind etwas dabei. Je nach Grad der motorischen Fähigkeiten war hier eine vielfältige Auswahl an Spielen besonders wichtig. Thor, Rapunzel, Merida, Rocket und ein Jedi-Ritter hatten viel Spaß!

 

FacebookTwitterEmail

Spider-Man zum Geburtstag

Am 11.07.2015 konnte Spider-Man eine besondere Party mitfeiern. Einer seiner größten Fans feierte Geburtstag! Natürlich konnte es sich die freundliche Spinne von Nebenan nicht nehmen lassen, das Geburtstagskind und seine Freunde mit einem Besuch zu überraschen. Gemeinsam mit allen Kids, egal ob gesund, gehandikapt oder krank, wurden die neuen Geburtstagsgeschenke auf Herz und Nieren getestet, Fotos gemacht und gespielt. Es ging ein spannender Tag voller Freude, Spaß und strahlender Augen zu Ende, der allen Kids schöne Träume bescherte.

FacebookTwitterEmail

Kinderhospiz Bärenherz in Leipzig – Tag der offenen Tür am 06.09.2014

Bericht aus der Sicht eines Jungen, der nie erwachsen werden möchte…

Superhelden_Highlander“Gegen 9:30 Uhr Aufbruch mit Tinkerbell von Meißen aus nach Markkleeberg. Die Stadt ist über die Autobahn gut zu erreichen und auch das Kinderhospiz Bärenherz war schnell gefunden.
Bei der Ankunft wurden wir sehr freundlich begrüßt. Nachdem wir dann fertig umgezogen waren und die German Avengers ebenfalls eingetroffen waren, starteten wir damit, uns auf dem wirklich schönen Gelände umzuschauen.

Das Hospiz liegt direkt an einem recht weitläufigen und schönen Park.

Als Programmpunkte gab es unter anderem eine Tanzgruppe, die Highland Games, Clowns, Kinderschminken uvm.

Essen und Trinken konnte man gegen eine freiwillige Spende erhalten. Hier gab es jede Menge Auswahl, so dass fast keine Wünsche offen blieben.

Das Personal sowie auch die Besucher waren alle sehr freundlich und haben uns positiv aufgenommen.

Das Bärenherz hat wirklich einen sehr schönen Tag auf die Beine gestellt, der auch gezeigt hat, wie wichtig solche Einrichtungen und auch die Unterstützung derer sind.

Ich war wirklich erstaunt, wie viele Kinder Peter Pan und Tinkerbell erkannt haben und wie beliebt die Charaktere sind. Auch unsere German Avengers wurden zahlreich erkannt und geliebt!
Wir waren insgesamt ein tolles Team! :-)

Es war ein guter Tag für die Helden für Herzen! Der Tag war zwar lang und anstrengend, aber einfach lohnend! Das Strahlen der Kinderaugen, das Lachen und die Freude, die wir mit den Kindern hatten war es wert!

Mir persönlich tut es immer im Herzen weh Kinder zu sehen, die mit einer Krankheit oder Behinderung leben müssen. Aber man trifft auch auf Kinder, die solch eine positive Ausstrahlung und einen so großen Lebensmut haben… das ist wirklich erstaunlich. Ein Junge war so ein “taffer” Kerl, er hat seine Späße gemacht und sich seines Lebens gefreut. Das hat mich wirklich tief beeindruckt.
Ebenso beeindruckt hat mich der Vater eines kranken Kindes, der sein Fahrrad zum perfekten Transportmittel umgebaut hatte und mit einer Leichtigkeit und Fröhlichkeit vertreten war.

Am Anfang finde ich es immer etwas schwierig auf die Kinder zu zugehen, weil ich nicht weiß, wie sie reagieren und im schlimmsten Fall das Gegentei,l von dem was wir wollen, bewirkt wird. Aber je länger wir dort waren, umso leichter fiel es mir einfach den Kids zu zuwinken und mit ihnen zu agieren. Ich denke auch hier macht einfach Übung den Meister. Keine Berührungsängste haben, ist hier wohl auch das Zauberwort. Die Erfahrung an diesem Tag hat gezeigt, dass die meisten sich wirklich freuen, wenn man ohne Ängste auf sie zugeht.

 

Peter Pan

verfasst von Peter Pan

Abschließend möchte ich noch sagen: “Trotz meiner sehr weiten Anreise bereue keinen einzigen Kilometer!”

 

 

 

FacebookTwitterEmail

Kinderhospiz Regenbogenland – Tag der offenen Tür

Am 15.06.2014 ist Tag der offenen Tür im Düsseldorfer Kinderhospiz Regenbogenland. Der erste offizielle Besuch einiger unserer Helden in einer öffentlichen Einrichtung. Wieder mit dabei ist auch die German Garrison der 501sten imperialen Star Wars Gruppe. Wir freuen uns auf den Tag und hoffen vielen Kindern und Eltern Freude bereiten zu können.

UPDATE

Wir waren mit 6 Helden und einem heldenhaften Fotografen vor Ort und haben einen tollen Tag mit vielen erfreuten Kindern erlebt. Eine Führung durch das Hospiz hat uns gezeigt mit wieviel Fürsorge und Liebe das Pflegepersonal den hilfsbedürftigen Kindern und deren Familien Unterstützung entgegenbringt. Modern eingerichtete Apartments für Eltern und Geschwisterkinder ermöglichen den Familien zusammen zu sein und so jederzeit die Hilfe der teils ehrenamtlichen Pfleger in Anspruch nehmen zu können. Verschiedene Räume bieten Rückzugsmöglichkeiten aber auch die Möglichkeit sich mit anderen Familien auszutauschen. Im sogenannten “Snoezelen-Raum” sorgen sanftes Licht, Lichtspiele und Wärme für eine angenehme Atmosphäre.

In einem kleinen Atrium liegen recht viele, bunt angemalte und mit Namen versehene Steine. Man erklärte uns den traurigen Hintergund: diese Steine symbolisieren kleine Gedenksteine hier verstorbener Kinder.

Die Führung endete mit einem Hinweis, dass wahrscheinlich nicht jeder den letzten Raum betreten möchte. Es ging in den “Abschiedsraum“. Die Bezeichnung sagt eigentlich alles. Der Raum wird nach belieben hergerichtet, um es der trauernden Familie so “angenehm” wie möglich zu machen, sich von ihrem verstorbenen Kind zu verabschieden. Allein der Gedanke daran zerreißt mich gerade wieder und die richtigen Worte für eine sachliche Beschreibung zu finden fällt mir sehr schwer. Darum beende ich die textliche Führung mit Folgendem:

Ich kann nur sagen wie toll und wichtig es ist, dass es dieses Hospiz und deren herzensgute Pfleger gibt. Die Kinder erleben einen Platz der Freude und der Liebe in ihrer meist sehr begrenzten Zeit auf der Erde. Wenn ihr auch etwas tun wollt, dann spendet eine Kleinigkeit, um das Hospiz auch weiterhin zu erhalten.

FacebookTwitterEmail